Vertiefungsseminare 2020 und 2021


Verlust und Trauern

30./31. Oktober 2020
Freitag, Samstag, Eventhalle Osttor Winterthur

Kursleitung: Kerstin Gabriel Felleiter und Erwin Lichtenegger

 

Der Umgang mit leidvollen Verlusten von nahen Bezugspersonen stellt für die Betroffenen wie auch für uns als ihre TherapeutInnen oft eine grosse Herausforderung dar. Wie können wir die Trauerbewältigung unterstützen?

Welche therapeutischen Strategien helfen individuelle Trauerprozesse taktvoll zu begleiten und ermöglichen Betroffenen eine liebevolle innere Beziehung zu ihren Verstorbenen? Welche Rolle spielt dabei die Beziehung trauernder Menschen zu sich selbst? Und wie können wir die Arbeit mit Anteilen in diesem Prozess nutzen? Ein weiteres Thema des Seminars ist der Umgang mit Angehörigen, welche eine Bezugsperson durch Suizid verloren haben. Wir widmen uns diesen Themen wie gewohnt mit Theorie und praktischen Übungen in Kleingruppen.

Voraussetzung: Besuch des Grundseminars 1 oder ähnliche Vorbildung erwünscht. 



Mit Ego States im Körper arbeiten

23./24. April 2021
Freitag, Samstag in der alten Kaserne in Winterthur
Kursleitung: Dominik Schönborn und Erwin Lichtenegger

 

Wir entdecken Ego States im Körper und lassen ihnen Raum sich im Körper zu entfalten. Dabei lernen wir Körperprozesse zu begleiten und Veränderungen "von unten nach oben" (bottom up) zu unterstützen. Diese Art des Zugangs eignet sich für uns selbst, für "neurotische" und auch für traumatisierte Menschen. Das Seminar ist an der Praxis orientiert und darauf ausgerichtet, wie wir den Körper in die Psychotherapie mit Ego States einbeziehen können.
Der Besuch eines Grundseminars ist erwünscht - Ausnahmen sind auf Absprache möglich.



Ego States Techniken mit uns selbst erleben

25. September 2021
Samstag in Praxis Gärtnerstrasse 15 in Winterthur, mit bis zu 14 Personen

Kursleitung: Dominik Schönborn

Wie wäre es, wenn Sie sich für sich selbst und Ihre Anteile einen Tag reservieren und dabei auch gleich die Ego States Techniken auffrischen? Und dies in einer kleinen Gruppe in vertrauensvoller Atmosphäre? Wenn Sie mindestens ein Grundseminar besucht haben, sind Sie gerne willkommen! 



Mit traumatisierten Menschen arbeiten

12./13. November 2021
Freitag, Samstag in der alten Kaserne in Winterthur
Kursleitung: Erwin Lichtenegger und Dagmar Völlinger


Die Arbeit mit Ego States hat sich in der Behandlung traumatisierter Menschen sehr bewährt und kann gut in eine sorgsame Vorgehensweise integriert werden. Gerade bei den häufig im Zentrum stehenden Traumatisierungen von Bindungs-Bedürfnissen ist die Teilearbeit hilfreich zur Etablierung einer sicheren therapeutische Beziehung, beim Aufbau von Selbstmitgefühl, wie auch bei der Verarbeitung traumatischer Ereignisse (Traumakonfrontation). Wir befassen uns dabei auch mit Komplextrauma (Neue Diagnose im kommenden ICD-11) sowie mit dissoziativen Störungen. Wir zeigen auf, was es dabei zu beachten gilt und wie eine individuell angepasste Balance aus stützendem und konfrontativem Vorgehen gefunden werden kann. 

Der Besuch von zwei Grundseminaren ist erwünscht.